Gewerbe setzt auf Photovoltaik-Eigenverbrauch

21.11.2017 06:00

Das Hauptmotiv für Investitionen in gewerbliche Photovoltaik-Anlagen wird zunehmend der Eigenverbrauch. Während Rendite- und Investitionsmotive bei Installationen vor 2011 ausschlaggebend waren, haben diese Gründe zusehends an Bedeutung verloren.

Wie die aktuelle Erhebung von EuPD Research zeigt, hat sich das Hauptmotiv für den Kauf einer Photovoltaik-Anlage von der Rendite zum Eigenverbrauch verlagert. Demzufolge geben knapp die Hälfte der Gewerbekunden, die ihre Photovoltaik-Anlage vor 2011 installiert haben, Renditeerwartungen als Hauptgrund an. Dem gegenüber benannten gut 60 Prozent der Gewerbekunden, die ihre Anlage zwischen Mitte 2016 und 2017 installierten, Eigenverbrauch als Hauptgrund für die Installation. „Diese Entwicklung ist im Hinblick steigender Strompreise und gleichzeitig sinkender Investitionskosten für PV-Anlagen klar nachvollziehbar“, erklärt Martin Ammon, Leiter Energiewirtschaft bei EuPD Research, am Montag.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf www.pv-magazine.de (Link zum vollständigen Artikel)

Zurück